• Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Mit überwältigenden 92,5 % der Stimmen haben die Mitglieder des Dortmunder Kreisverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN heute Daniela Schneckenburger zur Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin gewählt.

 

In ihrer Rede auf der Kreismitgliederversammlung betonte Daniela Schneckenburger: „Dortmund verändert sich, weil die Menschen hier Veränderung wollen. Fridays for Future und Critical Mass sind da nur zwei Beispiele. Auch wir GRÜNE wollen eine ökologische, soziale, demokratische Veränderung: Den Strukturwandel ökologisch und gleichsam sozial gestalten, als Stadt zusammenhalten, neue Lebensqualität für alle schaffen, Chancengleichheit umsetzen. Dieses Angebot machen wir an alle Menschen und für die gesamte Stadt. Nach reiflicher Überlegung steht für mich fest: Ich will Oberbürgermeisterin werden, ich will Dortmund in diesem Sinne verändern, gemeinsam mit der ganzen Stadtgesellschaft.“


Die Kreissprecher*innen Katja Bender und Julian Jansen freuen sich über die GRÜNE Oberbürgermeister-Kandidatin. Katja Bender erklärt: „Mit Daniela Schneckenburger stellen wir eine starke Frau für die Spitze der Stadt auf. Ihre Erfahrung als langjährige Dortmunder Kommunalpolitikerin, als ehemalige Landesvorsitzende der
GRÜNEN NRW und als Dezernentin für Kinder, Schule und Bildung wird Dortmund nach vorne bringen.“ Julian Jansen stellt fest: „Bei Themen wie Mobilität, Wohnungsbau und innovativer Stadtentwicklung ist es Zeit für einen Wechsel in Dortmund. Daniela Schneckenburger bringt die Ideen mit, diesen Wechsel in die Tat umzusetzen“.


Landtagsfraktionsvorsitzender Arndt Klocke, der mit Daniela Schneckenburger fünf Jahre gemeinsam den Vorsitz der NRW-GRÜNEN inne hatte, fand lobende Worte für die Dortmunder Oberbürgermeister-Kandidatin: „Daniela bringt vielfältige Erfahrung aus den verschiedensten politischen Funktionen mit – diese Kompetenz können die anderen Kandidaten bei weitem nicht vorweisen. Beispielsweise den Vorsitz der Enquete-Kommission Wohnungswirtschaftlicher Wandel des Landtags NRW. Die dort gewonnen Erkenntnisse wird sie direkt in Dortmund einsetzen.“

Die Dortmunder GRÜNEN stimmten sich bei ihrer Mitgliederversammlung auch auf das Kommunalwahljahr 2020 ein. Der GRÜNE Landesvorsitzende Felix Banaszak motivierte die Anwesenden: „Ein gutes GRÜNES Ergebnis bei der Kommunalwahl im September bietet endlich die Chance für echten Klimaschutz, echte Chancengleichheit, echte soziale Verbesserungen und eine echte Verkehrswende in Dortmund. Wir GRÜNE treten nicht mehr an, um nur das Korrektiv in einer Koalition zu sein. Wir wollen Spielmacher sein! Und diesen Anspruch unterstreichen wir mit starken, kompetenten Persönlichkeiten wie Daniela Schneckenburger.“

Angaben gemäß §5 des TMG: 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Dortmund
Königswall 8
44137 Dortmund

V.i.S.d.P.: Max Lucks 

Haftungsausschluss: 

Die Inhalte dieses Internetpräsenz wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte von Internetseiten, die von unserer Internetpräsenz verlinkt sind. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Auf dieser Homepage werden Markennamen, Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen ohne besondere Kennzeichnung verwendet. Wir weisen ausdrücklich auf den Sachverhalt hin, dass diese Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer sind. Sie dienen hier ausschließlich der Beschreibung bzw. der Identifikation der jeweiligen Firmen, Produkte und Dienstleistungen.